Ruhe und Ordnung – Das Sicherheitsmagazin

Stummers Fussball

Posted in Ernst Walter Stummer, Veteranen by sicherheitwien on 18. Oktober 2005

Der österreichische Fußballrekordmeister Rapid Wien ist für viele eine Religion. Ernst Walter Stummer ist bekennender Atheist. Er arbeitet für 36 Euro mit. (Foto: Archiv)

(Wien, im Oktober 2005) Das Wiener Original, der einstige Berufseinbrecher Ernst Walter Stummer, steht heute abend auf der „richtigen“ Seite des Lebens. Er arbeitet im Wiener Happel-Stadion beim Championsleague-Spiel FC Rapid Wien gegen Club Brügge in der Security mit.

Kein Fussballfan

Ein Freund vermittelte dem 67-Jährigen den Job. Es ist nicht das erste Mal, dass er im Wiener Prater seinen Mann steht. Bereits beim letzten Heimspiel der Grünweißen sorgte er für Sicherheit.

RUHE und ORDNUNG erreichte ihn um 18 Uhr 30 auf seinem Handy vor Ort. Da dürfte es noch ruhig gewesen sein. Er konnte 20 Minuten telefonieren. Er beschwerte sich, dass die Kriminalpolizei gegen seinen Partnerkatalog ermittelt. Das Journal trug sich an zu helfen und die Adressen der 380 Besteller aus den letzten 21 Monaten zu veröffentlichen. Unter diesen befindet sich der Maulwurf. Außerdem wurde zum Gegenschlag geraten und zur Anzeige der 120 mutmasslichen „Käufer“, die nicht bezahlten. Die komplette Liste liegt dem Journal vor.

Was sich beim Stadion tue? „Noch wenig. Einlass ist erst um 19 Uhr 30. Spielbeginn ist dann ungefähr um dreiviertel Neun. Wir können uns das Match auch anschauen. Aber Fußball interessiert mich schon lange nicht mehr.“

Abendgage – 36 Euro

Was zahlt man Ihnen? Stummer: „36 Euro. (lacht.) Da hätte ich auch den ORF-ECO-Auftritt in der Shopping City machen können.“ (Anmerkung: Die ORF-Fernsehredaktion ECO lud ihn vor zwei Wochen ein, im Wiener Einkauftstempel Shopping City Süd SCS Türen kunstvoll zu öffnen, um das für einen Beitrag zu filmen. Als Stummer seinen Standardspesensatz 500 Euro verhandelte, bot der ORF 50 Euro und Stummer sagte richtigerweise ab.)

„Security-Mann“ Ernst Walter Stummer aus dem Prater-Stadion: „Ich schaue, dass ich um zehn Uhr wieder weg komme. Damit ich nicht mit der Straßenbahn im Stau stecken bleibe.“

Marcus J. Oswald (Ressort: Verteranen, Ernst Walter Stummer)

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] (24. Oktober 2005) Sicherheitsvideo – Ernst Walter Stummer – Einbrecherking (22. Oktober 2005) Stummers Fussball (18. Oktober 2005) Stummers Geheimprostituierten-Katalog (9. September 2005) Stummers Kinder (20. […]


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: