Ruhe und Ordnung – Das Sicherheitsmagazin

Dreister Fahrraddiebstahl am Wiener Alsergrund – Marke CURTIS

Posted in Diebstahl by sicherheitwien on 10. September 2006

Finderlohn für entwendetes Fahrrrad abzuholen! Marke Curtis, hoher Wert. (Foto: Steckbrief)

(Wien, im September 2006) Erneut Fahrraddiebstahl in 1090 Wien. In der Glasergasse 14 wurde, zwei Häuser vom Herausgeber entfernt, aus dem Hof des Altbaus ein Qualitätsrad gestohlen.

Das Rad kostet in Komplettversion beim deutschen Hersteller 1.499 Euro. Siehe Webseite: www.curtis-bikes.de.

Dieses Montainbike-Rad verschwand am 3. September 2006 am Alsergrund. (Foto: Webseite Hersteller)

Gestohlen am hellen Tag. Tatzeitpunkt war Sonntag, der 3. September 2006. Tatstunde zwischen 12 Uhr mittag und 19 Uhr 30. Tatort: Innenhof des Wohnhauses Glasergasse 14, 1090 Wien.

Beschreibung: Das Rad ist titangrau eloxiert. Die Marke lautet: ELEMENT TEAM LST II. Auffällig die Hochpreisreifenmarke „Schwalbe“. Die Fahrradmarke „CURTIS“ wird in Österreich nicht verkauft, aber in sechs deutschen Geschäften, weiß der Auslober des Finderlohns. Das Fahrrad ist in Österreich äußerst selten.

Bei Wiederauffinden des teuren Drahtesels werden geboten: 250 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbeten an: Deutsche Telefonnummer: 0049-172-7091010 oder folgende Email: andigab@gmx.net

Polizei findet nichts – sucht auch keine Radldiebe

Am Wiener Alsergrund werden Räder gestohlen wie Abozeitungen: Allein dem Herausgeber wurden zwischen 1998 und 2004 drei Fahrräder teils aus dem Hof oder angesperrt vor dem Haus entwendet. Fahrraddiebstahl gehört neben Wohnungseinbruch in Wien zu den Deliktgruppen mit den hoffnungslosesten Aufklärungsquoten – Promillebereich!

Harte Fakten: Pro Jahr werden in Österreich 24.000 Drahtesel gestohlen. Allein 7.000 in Wien.

Steckbrief:

Marcus J. Oswald (Ressort: Diebstahl)

%d Bloggern gefällt das: